thie.me | Jens Thieme views and discussions

thie.me | Jens Thieme views and discussions

thie.me | Jens Thieme views and discussions

Filtering by Category: Demokratie

Die Grundprinzipien demokratischen Diskurses werden attackiert - von allen Seiten

Meinungsfreiheit gilt nach allen Richtungen, vor allem wenn selbsternannte Moralisten anderen die Meinung verbieten, weil sie die 'Wahrheitsfindung' alleine für sich in Anspruch nehmen.

Sie sind ein extrem gefährlicher Mann Herr Freimüller!

Und Sie haben die Grundprinzipien demokratischen Diskurses nicht verstanden.

Es bleibt zu hoffen, dass die weniger kritischen Leser Ihrer Kolumnen ihrer Totalitärblase entkommen können.

Und an die Redakteure der Berner Zeitung:

Hier wird nicht 'gekämpft' sondern versucht Meinungsbildung zu verhindern und Meinungsfreiheit auszuhebeln.

Es ist beängstigend mit welchem Dilettantismus hier von der Betitelung bis zu 'Trumps Twitter' gewerkelt wird.

Für alle, denen Meinungsfreiheit ein wertvolles Gut ist, die Kampagnenseite des Herrn Freimüller:

http://www.campax.org/de/aktiv-werden/realdonaldtrump-bei-twitter-sperren

Mich schaudern sämtliche Extreme der politischen Spektren und es ist essentiell, deren Stimme ungefiltert zugänglich zu finden.

Den Gegnern der Grundfeste demokratischer Auseinandersetzung scheint das weniger ins Wertegerüst zu passen.

Hier bietet es sich an zu fragen: Warum?

Wir haben den Tod der attischen Demokratie erlaubt!

Beteiligung und Verantwortung Aller im demokratischen und gesellschaftlichen Prozess statt Massenmissionierung und/oder Isolation der Einflusslosen.

Die Eliten der Neuzeit haben eigennützig und klammheimlich das Fundament der attischen Demokratie abgeschaltet!

Korrigiert auf Inklusion aller Mitglieder der Gesellschaft und Bevölkerungsgruppen und angepasst auf Machbarkeit in der heutigen Welt, würde das demokratische Gerüst heute auf diesen Prinzipien basieren:

  • Auslosen (und nicht Wahl!) zeitlich begrenzter, gleichrangiger Volksvertreter, gesamthafter Stimmanteil von 49% bei allen Referenden
  • 10-15% der Bevölkerung übt zeitgleich ein Volksmandat aus, das sich aus dem Erfahrungshintergrund ergibt
  • jeder Bürger hat ein Mandat pro Lebenszeit
  • wichtige Entscheidungen werden durch unabhängige, balancierte Expertengruppen debattenreif vorbereitet und mit Quorum und einfacher Mehrheit entschieden
  • korrigierende Entscheidungen folgen dem gleichen Prinzip
  • vorherige Volksvertreter üben ehrenamtliche Beratermandate aus, nehmen so indirekt weiterhin am Gestaltungsprozess teil und stellen Wissenstransfer sicher

Die modernen Demokratien haben sich entdemokratisiert und bevor dieser Prozess weiter beschleunigt wird, könnten wir uns mit den Fundamenten und Modernisierungschancen künftiger Gesellschaftssysteme auseinandersetzen.